.

Gehörlosengemeinde Dresden Kalenderblatt Oktober 2010

90 Jahre Gehörlosengemeinde

Hauptamtliche Pfarrer für Gehörlose

Am 19. Mai 1844 wurde die Diakonissenanstalt gegründet und durch Pastor Theodor Fliedner eingeweiht. Der Dienst begann in einem Haus in der Böhmischen Gasse mit zwei Diakonissen aus Kaiserswerth und sechs Pflegebetten.

1846 zog die Diakonissenanstalt um auf die Bautzner Straße.

 

Diakonissenhauskirche

Nach und nach wurden Häuser gekauft auf dem heutigen Gelände.

Im Laufe der Jahre wurden Tochteranstalten und ein Kindergarten, die Hostien-bäckerei und die Para-

mentenwerkstatt (1866) gegründet, das Kranken-

haus (1893) eingeweiht und noch vieles mehr. 1857 konnte die erste Mutterhauskirche geweiht werden.

 

 

 

Altarbild - Diakonissenhauskirche

 

Durch den Bombenangriff am

13. Februar 1945 brannte die

Kirche bis auf die Grundmauern

nieder.

Ihr Wiederaufbau begann 1960.

Die Wiedereinweihung konnte

im Jahr 1962 gefeiert werden.

 

 

 

 

 

www.diako-dresden.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein besonderes Ereignis

war 1977 die hauptamtliche Beauftragung von Pfarrer Rudolf Wollrab in der Gehör-

losenseelsorge – mit einem Predigtauftrag in der Kirchgemeinde Tolkewitz. Bereits 1955 war er als Gehörlosenseelsorger ausgebildet worden und wurde „Haus-

geistlicher“ der Gehörlosenschule in der Eisenacher Straße. Nach den vielen Jahren nebenamtlicher Arbeit in der Gehörlosenseelsorge, bekam die Gehörlosengemeinde

1977 ihren eigenen Pfarrer. Die Gehörlosengemeinde Dresden war gewachsen. Die Aufgaben hatten zugenommen. Bis 1990 wurden die Gehörlosengottesdienste in verschiedenen Kirchen gefeiert, in der Matthäuskirche, in der Versöhnungskirche,

im Gemeindesaal der Martin-Luther-Kirche und in der Diakonissenhauskirche.

 

Am 23. Juni 1985 wurde Pfarrer Rudolf Wollrab in der Diakonissenhauskirche ver-

abschiedet und im selben Gottesdienst Pfarrer Ulrich Eichler als Nachfolger ein-

geführt, mit zwei Drittel Dienstumfang für die Gehörlosengemeinde und ein Drittel Dienstumfang in der Annenkirche.

 

Fotos: 2006, Ev.-Luth. Diakonissenanstalt Dresden e.V., Bautzner Str. 64–70

Altarbild: Maler Prof. Paul Sinkwitz, 1960



  • PDF
  • Druckversion dieser Seite

2010 - Erinnerungen

 

90 Jahre Gehörlosen- gemeinde Dresden

 

Ein besonderer Kalender führte uns durch das vergangene Jahr.

 

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

 

Der Kalender kosten 4,90 € und kann im Büro während der Sprechzeiten gekauft oder bei Pfarrer Raik Fourestier bestellt werden.

 

zurück Gehörlosen-

gemeinde Dresden

h

GSpr